069 7410042|info@toros.de
30 04, 2018

„Ehe für alle“ ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar

Categories: Nachrichten|

Der Bundestag hatte am im Juni 2017 mit großer Mehrheit die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften beschlossen. 22. April 2018 Berlin (idea) – Die „Ehe für alle“ ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Diese Meinung …………………… https://www.idea.de/politik/detail/verfassungsrechtler-ehe-fuer-alle-ist-nicht-mit-dem-grundgesetz-vereinbar-105034.html

30 04, 2018

Venezuela’s Inflation Is So Extreme It’s Broken the Stock Market

Categories: Nachrichten|

By Brendan Walsh 26. April 2018, Venezuela’s currency devaluation is so out of control the stock market is about to bust. Regulators say they have to lop three zeros off the price of equities on the exchange after determining its computers could no longer handle the swelling values for local shares as the ……………….. https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-04-26/venezuela-s-inflation-is-so-extreme-it-s-broken-the-stock-market?cmpid=BBD042718_MKT&utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=180427&utm_campaign=markets

30 04, 2018

Erklärung von Kim und Moon – Nord- und Südkorea streben atomare Abrüstung an

Categories: Nachrichten|

Die Anzeichen für eine Versöhnung auf der koreanischen Halbinsel verdichten sich: Auf ihrem Gipfel stellen die Staatschefs Kim und Moon ihre Ziele vor. Dazu gehören atomare Abrüstung und ein Ende des Kriegszustands. Getrennte Familien sollen sich wiedersehen. ……………….. https://www.n-tv.de/politik/Nord-und-Suedkorea-streben-atomare-Abruestung-an-article20408105.html

30 04, 2018

Zitate

Categories: Nachrichten|

„Geld ist das Brecheisen der Macht.“ Friedrich Nietzsche „Er war ein solcher aufmerksamer Grübler, ein Sandkorn sah er immer eher als ein Haus.“ Georg Christoph Lichtenberg „Man will wissen, daß im ganzen Lande seit 500 Jahren niemand vor Freude gestorben wäre.“ Georg Christoph Lichtenberg „Ja, das Leben ist ein Weib!“ Friedrich Nietzsche „Er hustete so hohl, daß man in jedem Laut den doppelten Resonanzboden Brust und Sarg mitzuhören glaubte.“ Georg Christoph Lichtenberg „Das Doktor-Werden ist eine Konfirmation des Geistes.“ Georg Christoph Lichtenberg „Aus der Weisheit Gottes manche Sachen schließen zu wollen, ist nicht viel besser, als es aus seinem eignen Verstand zu tun.“ Georg Christoph Lichtenberg „Rezensionen sind eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt.“ Georg Christoph Lichtenberg „Ich prophezeie den Untergang des Kannibalismus. Der Mensch ekelt den Menschen.“ Stanislaw Jerzy Lec „Wir sind unfähig, die Wahrheit und das Glück nicht zu wünschen, und sind weder der Gewissheit noch des Glückes fähig.“ Blaise Pascal „Die grauenvollste Aussicht ist die der Technokratie – einer kontrollierenden Herrschaft, die durch verstümmelte und verstümmelnde Geister ausgeübt wird.“ Ernst Jünger „Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bißchen Ungewißheit zu genießen.“ Norman Mailer „Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.“ Euripides „Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.“ Ernest Hemingway „Die Straßen Wiens sind mit Kultur gepflastert. Die Straßen anderer Städte mit Asphalt.“ Karl Kraus „Zicke Zacke Hühnerkacke.“ Loriot „Alle sind Irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt.“ Ambrose Bierce „Eifersucht ist die unnötige Besorgnis um etwas, das man nur verlieren kann, wenn es sich sowieso nicht lohnt, es zu halten.“ Ambrose Bierce „Die große Frage der Philosophie aber bleibt: Wenn das Leben sinnlos ist, wie lässt sich dann die Buchstabensuppe erklären? Woody Allen „Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer.“ Robert Musil „Gehirn: ein Organ, mit dem wir denken, daß wir denken.“ Ambrose Bierce „Ein Zyniker ist ein Mensch, der die Dinge so sieht, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten.“ Ambrose Bierce „Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.“ Mark Twain „Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen.“ Douglas Adams „Ein verschrobener Mensch ist jemand, der hartnäckig und eifrig einer Meinung anhängt, die du nicht teilst.“ Ambrose Bierce „Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.“ Paul Watzlawick „Ein Feigling ist ein Mensch, bei dem der Selbsterhaltungstrieb normal funktioniert.“ Ambrose Bierce „Wir gehen arbeiten, damit wir später leben können. Es sollte doch so sein. Wir arbeiten, damit wir jetzt leben.“ Peter Maurer „Männer sind imstande, stundenlang über ein Thema zu reden. – Frauen brauchen dazu gar kein Thema.“ Curt Goetz „Frauen, die unter sich sind, brauchen keine Männer. Das macht sie stark. Männer sind früher oder später auf Frauen angewiesen, das macht sie schwach.“ Loriot „Die Ehe ist eine Gemeinschaft, bestehend aus einem Herrn, einer Herrin und zwei Sklaven, insgesamt zwei Personen.“ Ambrose Bierce

30 04, 2018

30. April – Tag des Lärms

Categories: Nachrichten|

Namenstag: Corin, Paulina, Rudy, Pio, Rosamunde, Silvio, Jaana, Quirin, Balbina 642 Chindaswinth wird König der Westgoten 1752 Vertrag von Wien 1789 George Washington wird erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika 1916 Deutschland führt als erstes Land die Sommerzeit ein 1945 Adolf Hitler bringt sich um 1980 Geiselnahme in der iranischen Botschaft in London, organisiert von Saddam Hussein 2015 Frankfurter 1. Mai Radrennen wird wegen Terrorgefahr abgesagt, 2 Terroristen mit Salafistenhintergrund werden in Oberursel verhaftet 2018 Universal-Investment GmbH Geschäftsführer Bernd Vorbeck fällt weiterhin mit Fonds auf, die eine deutliche Underperformance zu ihrer Benchmark aufweisen. Die sonstigen Verantwortlichen der Universal Investment Gesellschaft mit beschränkter Haftung heissen Markus Neubauer und Jochen Neynaber. Im Jahr 2014 hatte Bernd Vorbeck von der Universal Investment Ges. mbH den Hedgefonds Stay-C-Commodity Fund sowie die YEALD Vermögensverwaltungsfonds an ihrem historischen Tiefstkurs liquidiert, im Jahr 2015 gab es auch wieder diverse Fondsliquidationen, und das riss auch in 2016 und 2017 nicht ab.

30 04, 2018

29. April – Welt-Tanz-Tag

Categories: Nachrichten|

Namenstag: Käthe, Katelyn, Katharina, Pius, Katie, Cathleen, Thierry, Albert, Katalin, Dieter 1429 Jeanne d’Arc durchbricht im Hundertjährigen Krieg die englische Belagerung von Orleans 1859 Beginn Sardinischer Krieg (Österreich, Italien) 1945 Konzentrationslager Dachau wird befreit 1991 Bangladesch Zyklon, 6 Meter hohe Flutwelle 2011 Hochzeit von Prinz William und Kate

30 04, 2018

Zitate

Categories: Nachrichten|

„Jetzt entscheidet unser Geschmack gegen das Christentum, nicht mehr unsere Gründe.“ Friedrich Nietzsche „Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach den Gefühlen, die sie in uns auslösen.“ „Unser Zeitalter, so viel es von Ökonomie redet, ist ein Verschwender: es verschwendet das Kostbarste, den Geist.“ Friedrich Nietzsche „Es liebt die Welt, das Strahlende zu schwärzen.“ Friedrich Schiller „Durch die Arbeit entsteht aus einem Einfall die Welt.“ Friedrich Dürrenmatt „Vielfalt, die sich nicht zur Einheit ordnet, ist Verwirrung. Einheit, die sich nicht in Vielfalt gliedert, ist Tyrannei.“ Blaise Pascal „Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen.“ Georg Christoph Lichtenberg „Die Sanduhren erinnern nicht bloß an die schnelle Flucht der Zeit, sondern auch zugleich an den Staub, in welchen wir einst verfallen werden.“ Georg Christoph Lichtenberg „Gar nicht von sich zu reden, ist eine sehr vornehme Heuchelei.“ Friedrich Nietzsche „Gott zieht an einer Hand, der Teufel an beiden Beinen.“ Wilhelm Busch „Es ist in der Welt so eingerichtet, dass einer vom Schaden des anderen lebt.“ Paul Bertololy „Die Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten.“ Georg Christoph Lichtenberg „Ob das Elend in Deutschland zugenommen hat, weiß ich nicht, die Interjektions-Zeichen haben gewiß zugenommen. Wo man sonst bloß ! setzte, da steht jetzt !!!“ Georg Christoph Lichtenberg „Habe keine zu künstliche Idee vom Menschen, sondern urteile natürlich von ihm, halt ihn weder für zu gut noch zu böse.“ Georg Christoph Lichtenberg „Er schliff immer an sich und wurde am Ende stumpf, ehe er scharf war.“ Georg Christoph Lichtenberg „Mir tut es allemal weh wenn ein Mann von Talent stirbt, denn die Welt hat dergleichen nötiger als der Himmel.“ Georg Christoph Lichtenberg „Rein verstandlich betrachtet erscheint das Leben nicht anders als eine sinnvolle Sinnlosigkeit.“ Paul Berololy „Auch selbst den weisesten unter den Menschen sind die Leute, die Geld bringen, mehr willkommen, als die, die welches holen.“ Georg Christoph Lichtenberg „Zu den Schauspielen, auf welche uns das nächste Jahrhundert einladet, gehört die Entscheidung im Schicksale der europäischen Juden.“ Friedrich Nietzsche „Es gibt kein größeres Hindernis des Fortgangs in den Wissenschaften als das Verlangen, den Erfolg davon zu früh verspüren zu wollen.“ Georg Christoph Lichtenberg „Es ist furchtbar, im Meere vor Durst zu sterben. Müsst ihr denn gleich eure Wahrheit so salzen, dass sie nicht einmal mehr - den Durst löscht?“ Friedrich Nietzsche „Neid und Eifersucht sind die Schamteile der menschlichen Seele.“ Friedrich Nietzsche „Wenn die Ehegatten nicht beisammen lebten, würden die guten Ehen häufiger sein.“ Friedrich Nietzsche „Der Sozialismus kann dazu dienen, die Gefahr aller Anhäufungen von Staatsgewalt recht brutal und eindringlich zu lehren und insofern vor dem Staate selbst Misstrauen einzuflößen.“ Friedrich Nietzsche „Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.“ Oscar Wilde „Man ist nie so lächerlich durch die Eigenschaften, die man besitzt, wie durch jene, die man zu haben vorgibt.“ Francois La Rochefoucauld „Alles Unvergängliche - das ist nur ein Gleichnis! Und die Dichter lügen zuviel.“ Friedrich Nietzsche „Grade das Gegenteil tun heißt auch nachahmen, es heißt nämlich das Gegenteil nachahmen.“ Georg Christoph Lichtenberg „Es ist eine ganz bekannte Sache, daß die Viertel-Stündchen größer sind, als die Viertelstunden.“ Georg Christoph Lichtenberg „Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?“ Georg Christoph Lichtenberg „Daß Glaube etwas ganz anderes sei als Aberglaube, ist unter allem Aberglauben der größte.“ Karlhein Deschner „Wenn die Rhein- und Mosel-Weine gut sein sollen, so ist es nötig, daß so wenig vom Rhein und der Mosel selbst hineinfließe, als möglich ist.“ Georg Christoph Lichtenberg „Die Zeit ist eine Erfindung der menschlichen Unrast, der Erfüllte kennt sie nicht.“ Paul Bertololy „Angesichts der Vielzahl von Bedürftigen muss man sparsam sein mit seiner Verachtung.“ Francois-Rene de Chateaubriand „Ein Grab ist doch immer die beste Befestigung wider die Stürme des Schicksals.“ Georg Christoph Lichtenberg

Load More Posts