Die Barbaren sind mitten unter uns. Unter dem Vorwand, gegen Sexismus und Rassismus zu kämpfen, übermalen sie Gedichte, lassen Bilder aus Museen verschwinden, retuschieren Filme, boykottieren Konzerte. Konrad Paul Liessmann 8.2.2018,

………………..

https://www.nzz.ch/meinung/kolumnen/biedere-barbaren-ld.1354234