„Die tiefste und letzte Grunderkenntnis liberalen Geistes ist die, dass es die Ideen sind, die das gesellschaftliche Gebäude menschlicher Kooperation aufbauen und aufrechterhalten, und dass auf dem Fundament falscher und verkehrter Ideen ein dauerhafter Gesellschaftsaufbau nicht errichtet werden kann.
Nichts kann die lebenfördernde gesellschaftsaufbauende Ideologie ersetzen, am wenigsten die Lüge, mag sie sich auch Taktik, Diplomatie oder Kompromiß nennen.
Wenn die Menschen nicht aus Erkenntnis der gesellschaftlichen Notwendigkeit freiwillig das tun, was zur Erhaltung der Gesellschaft und zur Förderung des Wohlstandes in ihr getan werden muß, kann man sie durch keine List und durch keinen Kunstgriff auf den richtigen Weg bringen.
Wenn sie irren und fehlgehen, dann muß man trachten, sie durch Belehrung aufzuklären; wenn man sie aber nicht aufzuklären vermag, sie im Irrtum beharren, dann läßt sich nichts machen, um den Untergang aufzuhalten.“
Ludwig von Mises
Liberalismus
Academia Verlag
(Originalausgabe war 1927)
ISBN 978-3-89665-385-7
www.academia-verlag.de