Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Mark Twain

 

Die modernen Menschen werden nicht mit der Peitsche, sondern mit Terminen geschlagen.

Telly Savalas

 

Es ist leichter, einen Mann zu finden, als ihn wieder loszuwerden.

Gina Lollobrigida

 

Natürlich ist meine Frau wichtig. Aber Freunde sind wichtiger. Eher würde ich auf meine Frau verzichten, als auf meine Freunde.

Kevin Costner

 

Es ist besser, zu geniessen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

Giovanni Boccaccio

 

Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir bekommen, und wir leben von dem, was wir geben.

Winston Churchill

 

Ein halbvolles Glas Wein ist zwar zugleich ein halbvolles, aber eine halbe Lüge mitnichten eine halbe Wahrheit.

Jean Cocteau

 

Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

George Bernard Shaw

 

Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

 

Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.

Winston Churchill

 

Demokratie: die Regierung des Volkes durch das Volk für das Volk.

Abraham Lincoln

 

Wahlen allein machen noch keine Demokratie.

Barack Obama

 

Die Demokratie ist keine Frage der Zweckmässigkeit, sondern der Sittlichkeit.

Willy Brandt

 

Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiss ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

 

Es kommt nicht so sehr darauf an, dass die Demokratie nach ihrer ursprünglichen Idee funktioniert, sondern, dass sie von der Bevölkerung als funktionierend empfunden wird.

Rudolf Augstein.

 

Demokratie: Kompromisswirtschaft

Ron Kritzfeld

 

Die Demokratie setzt die Vernunft im Volke voraus, die sie erst hervorbringen soll.

Karl Jaspers

 

Demokratie heisst, die Wahl haben. Diktatur heisst, vor die Wahl gestellt sein.

Jeannine Luczak

 

Man kann niemals eine Revolution machen, um damit eine Demokratie zu gründen. Man muss eine Demokratie haben, um eine Revolution beiführen zu können.

Gilbert Keith Chesterton

 

Die Medien sind bellende Wachhunde der Demokratie, und die Demokratie ist bekanntlich das beste politische System, weil man es ungestraft beschimpfen kann.

Ephraim Kishon

 

Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren.

Romain Rolland

 

Demokratie: eine Regierungsform, die freie Diskussion voraussetzt, doch ist dies nur erreichbar, wenn die Leute aufhören, zu quatschen.

Clement Attlee

 

Demokratie: Bestätigung und Vollzug dessen, was Publikumsfragen längst ermittelt haben.

Aurel Schmidt

 

Ich bin diktatorisch, nur mit stark demokratischem Einschlag

Konrad Adenauer

 

In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.

Egon Bahr

 

Demokratie: ein bei Wahlen immer wieder auftauchender Begriff

Gerd Wollschon

 

Eine Armee ist bestimmt dann ganz demokratisch, wenn ein Oberleutnant damit rechnen muss, dass sein Rekrut von heute sein Bürovorsteher von morgen sein kann.

Dwight D. Eisenhower

 

Der Kommunismus findet Zulauf nur dort, wo er nicht herrscht.

Henry Kissinger

 

Wo der Bürger keine Stimme hat, haben die Wände Ohren.

Jeannine Luczak

 

Ein grosser Staat regiert sich nicht nach Parteiansichten.

Otto von Bismarck

 

Die Verfassung eines Staates sollte so sein, dass sie die Verfassung des Bürgers nicht ruiniert.

Stanislaw Jerzy Lec

 

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will

Jean-Jacques Rousseau

 

Die Welt hat nie eine gute Definition für das Wort Freiheit gefunden.

Abraham Lincoln

 

Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sich nicht für sich selbst.

Abraham Lincoln

 

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin

 

Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.

Otto von Bismarck

 

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

 

Als ich aus der Zelle durch die Tür in Richtung Freiheit ging, wusste ich, dass ich meine Verbitterung und meinen Hass zurücklassen musste, oder ich würde mein Leben lang gefangen bleiben.

Nelson Mandela

 

Die Fähigkeit, das Wort „nein“ auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.

Nicolas Chamfort

 

Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Priviligien, sondern aus Pflichten.

Albert Camus

 

Es gibt keine Freiheit ohne gegenseitiges Verständnis.

Albert Camus

 

Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.

Erich Fried

 

Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt.

Jonathan Swift

 

Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.

Marie von Ebner-Eschenbach

 

Man kann eine Idee durch die andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht.

Ludwig Börne

 

Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit.

Marie von Ebner-Eschenbach

 

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.

Carl Friedrich von Weizsäcker

 

Die Freiheit ist wie das Meer: Die einzelnen Wogen vermögen nicht viel, aber die Kraft der Brandung ist unwiderstehlich.

Václav Havel

 

Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, dass immer wieder Dummes, Hässliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen.

Winston Churchill