Gold und Silber sind Geld, alles andere ist Kredit.

John Pierport Morgan

 

Jedes Mal, wenn eine Bank einen Kredit gibt, wird neues Guthaben erzeugt, neue Einlagen – brandneues Geld.

Graham F. Towers

 

Mit Ausnahme der Zeiten des Goldstandards haben praktisch alle Regierungen in der Geschichte ihr Exklusivrecht zur Ausgabe von Geld dazu benutzt, die Menschen zu betrügen und zu plündern.

Friedrich August von Hayek

 

Wir erleben die Demaskierung des Geldystems, das den Pfad der Tugend längst verlassen hat. Geld sollte Spiegelbild des realen Lebens sein, es soll den Austausch von Waren oder die Wertaufbewahrung erleichtern. Ich fürchte, wir sind in eine Situation hineingeraten, in der Geld nur noch eine verselbständigte Entität ist, losgelöst von den realen Gegebenheiten.

Konrad Hummler (Schweizer Bankier)

 

Ohne Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Es gibt dann kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel mehr. Wenn es das gäbe, müsste die Regierung seinen Besitz für illegal erklären, wie es ja im Falle von Gold auch gemacht wurde.

Alan Greenspan

 

Immer wieder gibt der Mensch Geld aus, das er nicht hat, für Dinge, die er nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren, die er nicht mag.

Danny Kaye

 

Ich bin früher täglich zur Börse gegangen, weil ich nirgendwo auf der Welt so viele Dummköpfe pro Quadratmeter treffen kann wie dort.

André Kostolany

 

Eine illiquide Bank ist genauso tot wie eine insolvente Bank.

Prof. Dr. Helge Berger

 

Wenn es der Politik nicht gelingt, endlich die überfällige Reform der internationalen Finanzmärkte durchzusetzen, sind die westlichen Demokratien in der jetzigen Form nicht mehr zu retten.

Heiner Geissler

 

Nicht die Kinder bloss speist man mit Märchen ab.

Gotthold Ephraim Lessing

 

Prognosen dienen in erster Linie zur Unterhaltung des Publikums.

Wendelin Wiedeking

 

Niemand war je in der Lage, die Börse vorherzusagen. Es ist eine totale Zeitverschwendung. In der von Forbes veröffentlichten Hitparade der Reichen der Welt war noch nie ein Börsentiming-Experte vertreten.

Peter Lynch

 

Jede Wirtschaft beruht auf dem Kredit-System, das heisst auf der irrtümlichen Annahme, der andere werde gepumptes Geld zurückzahlen.

Kurt Tucholsky

 

Verschuldung ist nichts weiter als vorgezogener Konsum, der in der Zukunft ausfällt.

Dr. Hjalmar Schacht

 

Die Staatsschulden sind nur ein anderes Wort für heimliche Konfiszierung von Vermögen.

Alan Greenspan

 

Wenn der Staat Pleite macht, geht natürlich nicht der Staat pleite, sondern seine Bürger.

Carl Fürstenberg (Deutscher Bankier)

 

Kein Staat ist in der Lage, sich genügend einzuschränken, wenn ihm unbeschränkte Finanzierungsmöglichkeiten eingeräumt werden. Diese Erfahrung muss jeder Generation, die nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, von Neuem machen.

Erich Leverkus (Bankier)

 

Die Währungsunion ist ein grosser Irrtum, ein abenteuerliches, waghalsiges und verfehltes Ziel, das Europa nicht eint, sondern spaltet.

Ralf Dahrendorf (im Jahr 1995)

 

Es war Wahnsinn dieses System zu schaffen, jahrhundertelang wird darüber als ein Art historisches Monument kollektiven Wahnsinns geschrieben werden.

William Hague (zum Euro)

 

Durch Kunstgriffe der Bank- undWährungspolitik kann man nur vorübergehende Scheinbesserung erzielen, die dann zu umso schwerer Katastrophe führen muss. Denn der Schaden, der durch Anwendung solcher Mittel dem Volkswohlstand zugefügt wird, ist umso grösser, je länger es gelungen ist, die Scheinblüte durch Schaffung zusätzlicher Kredite vorzutäuschen.

Ludwig van Mises

 

Es gibt kein subtileres und besseres Mittel zum Sturz der bestehenden Gesellschaftsordnung als die Ruinierung der Währung.

John Maynard Keynes

 

Wenn Banken zinsfrei Geld beim Staat ausleihen, um es in Staatsanleihen zu investieren und Zinsen zu kassieren, während die Unternehmen keine Kredite bekommen, dann ist das ein völlig perverses System.

Philip Blond (Denkfabrik „Res Publica“)

 

Das Geld ist für den Tausch entstanden, der Zins aber weist ihm die Bestimmung an, sich durch sich selbst zu vermehren. Daher widerstreitet auch diese Erwerbsweise unter allen am weitesten dem Naturrecht.

Aristoteles

 

„Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – null.“

Voltaire

 

Die Zeit ist gekommen, das internationale Finanzsystem auf eine unbestrittene Grundlage zu stellen, welche nicht den Stempel irgendeiner speziellen Nation trägt.

Auf welche Grundlage?

Wahrlich ist es schwer, sich vorzustellen, dass es irgendein anderer Standard ausser Gold sein könnte.

Ja, Gold, dessen Eigenschaft sich nie ändert, das keine Nationalität hat und das seit Ewigkeiten und universell als die unveränderliche Währung par excellence angesehen wurde.

Charles de Gaulle

 

„Optimisten kaufen Gold oder Silber, Pessimisten Konserven“

Sprichwort

 

Freunde in der Not wären selten? Im Gegenteil! Kaum hat man mit einem Freundschaft gemacht, so ist er auch schon in der Not und will Geld geliehen haben.

Arthur Schopenhauer

 

Geld allein ist das absolut Gute: weil es nicht nur einem Bedürfnis inconcreto begegnet, sondern dem Bedürfnis überhaupt in abstracto.

Arthur Schopenhauer

 

Das Geld ist die menschliche Glückseligkeit in abstracto; daher wer nicht mehr fähig ist, sie in concreto zu genießen, sein ganzes Herz an dasselbe hängt.

Arthur Schopenhauer

 

Der bis zur Vorrede, die ihn abweist, gelangte Leser hat das Buch für bares Geld gekauft und fragt, was ihn schadlos hält? – Meine letzte Zuflucht ist jetzt, ihn zu erinnern, daß er ein Buch, auch ohne es gerade zu lesen, doch auf mancherlei Art zu benutzen weiß. Es kann, so gut wie viele andere, eine Lücke seiner Bibliothek ausfüllen, wo es sich, sauber gebunden, gewiß gut ausnehmen wird. Oder auch er kann es seiner gelehrten Freundin auf die Toilette, oder den Teetisch legen.

Arthur Schopenhauer

 

Daß die Wünsche der Menschen hauptsächlich auf Geld gerichtet sind, wird ihnen oft zum Vorwurf gemacht, jedoch ist es wohl natürlich.

Arthur Schopenhauer

 

Jedoch ist es natürlich, wohl gar unvermeidlich, das zu lieben, was als ein unermüdlicher Proteus jeden Augenblick bereit ist, sich in den jedesmaligen Gegenstand unserer so wandelbaren Wünsche und mannigfaltigen Bedürfnisse zu verwandeln. Jedes andere Gut nämlich kann nur einem Wunsch, einem Bedürfnis genügen: Speisen sind bloß gut für den Hungrigen, Wein für den Gesunden, Arznei für den Kranken, ein Pelz für den Winter, Weiber für die Jugend usw. Sie sind folglich alle nur relativ gut. Geld allein ist das absolute Gute: Weil es nicht bloß einem Bedürfnis in concreto begegnet, sondern dem Bedürfnis überhaupt in abstracto.

Arthur Schopenhauer

 

Für den Börsianer ist Geld wie Meerwasser für den Durstigen. Je mehr er trinkt, um so durstiger wird er.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt Leute; die zahlen für Geld jeden Preis.

Arthur Schopenhauer

 

Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir geprellt werden; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.

Arthur Schopenhauer

 

Geld ist der härteste Prüfstein für menschliche Charaktere.

Elfriede Hablè

 

Die Deutschen wollen die Österreicher verstehen, können es aber nicht.

Die Österreicher können die Deutschen verstehen, wollen aber nicht.

Franz Grillparzer

 

Nicht das, was wir sind und haben, bestimmt unser Glück, sondern das, was wir glauben zu sein und zu haben.

Peter Rosegger

 

In der Kunst gibt es nur ein Kriterium: die Gänsehaut. Man hat es, oder man hat es nicht.

Kurt Tucholsky

 

Leute, die mit sich selbst zufrieden sind, richten wenig aus.

Christine von Schweden

 

Jeder Gedanke baut etwas von unserer Zukunft auf oder reißt etwas von ihr nieder.

Prentice Mulford

 

Wenn sich die Begriffe verwirren, ist die Welt in Unordnung.

Konfuzianische Weisheit

 

Man braucht viel Geduld, ehe man Geduld mit sich hat.

Wolfdietrich Schnurre

 

Wer aufhört, besser sein zu wollen, hört auf, gut zu sein.

Oliver Cromwell

 

Propaganda, ist die Reduktion der komplexen Wirklichkeit auf einige wenige, leicht zu verstehende Erklärungen, und es ist dabei letztlich egal, ob diese Erklärungen auch stimmen.

Edward Bernays

 

Jede Zeit ist eine Sphinx, die sich in den Abgrund stürzt, sobald man ihr Rätsel gelöst hat.

Heinrich Heine

 

Geist hat Gedächtnis, Seele Erinnerungen.

Joachim Günther

 

Karriere ist ein Pferd, das ohne Reiter vor dem Tor der Ewigkeit anlangt.

Karl Kraus

 

Solidarität ist etwas anderes als Gefühlsduselei.

Willy Brandt

 

Ein guter Rat in spaßiger Form ist oft besser als eine ernste Belehrung.

Baltasar Gracian y Morales