von Christian Weisflog, Amman 5.6.2017,

Der Sechstagekrieg prägte die Identität der Palästinenser, aber auch die Länder, die viele Flüchtlinge aufnahmen. Vier Palästinenser in Jordanien erzählen von Vertreibung, Resignation und Widerstand.

Die Vorfreude auf den Krieg war gross im Westjordanland. Haifa Irshaid weiss noch genau, wie ihre Mutter von der baldigen Rückkehr der Palästinenser in ihre 1948 verlorenen Häuser schwärmte. «Du wirst das wunderschöne Jaffa und das Mittelmeer sehen», versprach sie ihrer zwölfjährigen Tochter. Die ………………………………

………………………………

https://www.nzz.ch/international/50-jahre-sechstagekrieg-die-neue-heimat-die-nicht-sein-darf-ld.1299312?mktcid=nled&mktcval=102_2017-6-5