Die Ehre hat in gewissem Sinne einen negativen Charakter, nämlich im Gegensatz des Ruhmes, der einen positiven Charakter hat.

Arthur Schopenhauer

 

In Hinsicht auf die Schätzung der Größe eines Menschen gilt für die geistige das umgekehrte Gesetz der physischen: diese wird durch die Ferne verkleinert, jene vergrößert.

Arthur Schopenhauer

 

Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.

Arthur Schopenhauer

 

Jeder hat gewisse angeborene konkrete Grundsätze, die ihm in Blut und Saft stecken, in dem sie das Resultat alles seines Denkens, Fühlens und Wollens snd. Er wird erst beim Rückblick auf sein Leben gewahr, dass er von ihnen wie von einem unsichtbaren Faden ist gezogen worden. Je nachdem sie sind, leiten sie ihn zu Glück oder Unglück.

Arthur Schopenhauer

 

Was einer an sich selber hat, ist zu seinem Lebensglück das Wesentlichste.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt kein unfehlbareres Zeichen eines ganz schlechten Herzens als ein Zug reiner herzlicher Schadenfreude. Man soll den, an welchem man ihn wahrgenommen, auf immer meiden.

Arthur Schopenhauer

 

Und was die Weiber betrifft, so war ich diesen sehr gewogen – hätten sie mich nur haben wollen.

Arthur Schopenhauer

 

Das große Leiden vieler, namentlich der Philister ist, das Idealitäten ihnen keine Unterhaltung gewähren, sondern sie, um der Langeweile zu entgehen, stets der Realitäten bedürfen.

Arthur Schopenhauer

 

Der Ruhm mag verschwinden, die Vergessenheit währt ewig.

Arthur Schopenhauer

 

Jeder Irrtum muß früher oder später Schaden stiften, und desto größeren, je größer er war. Den individuellen Irrtum muß, wer ihn hegt, einmal büßen und oft teuer bezahlen; dasselbe wird im großen von gemeinsamen Irrtümern ganzer Völker sein.

Arthur Schopenhauer

 

Alle Verliebtheit, wie ätherisch sie sich auch gebärden mag, wurzelt allein im Geschlechtstriebe.

Arthur Schopenhauer

 

Der Wechsel allein ist die Beständigkeit.

Arthur Schopenhauer

 

Da unser größtes Vergnügen darin besteht, bewundert zu werden, die Bewunderer aber, selbst wo alle Ursache wäre, sich ungern herbeilassen, so ist der Glücklichste der, welcher gleichviel wie, es dahin gebracht hat, sich selbst aufrichtig zu bewundern. Nur müssen die anderen ihn nicht irre machen.

Arthur Schopenhauer

 

Schreibt ihr Plattheiten und Unsinn in die Welt, so viel es euch beliebt, das schadet nicht, denn es wird mit euch zu Grabe getragen; ja, schon vorher. Aber die Sprache laßt ungehudelt und unbesudelt: denn die bleibt.

Arthur Schopenhauer

 

Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es; daher man ihren
Tadel zur Selbsterkenntnis benutzen sollte als eine bittere Arznei.

Arthur Schopenhauer

 

Die Höflichkeit ist dem Menschen, was die Wärme dem Wachs.

Arthur Schopenhauer

 

Die Wilden fressen einander, die Zahmen betrügen einander: Das nennt man den Wettlauf.

Arthur Schopenhauer

 

Die Zeitungen sind der Sekundenzeiger der Geschichte. Derselbe ist meistens nicht nur von anderem Metalle als die beiden anderen, sondern geht auch selten richtig.

Arthur Schopenhauer

 

Ein geistreicher Mensch hat, in gänzlicher Einsamkeit, an seinen eigenen Gedanken und Phantasien vortreffliche Unterhaltung, während von einem Stumpfen die fortwährende Abwechslung von Gesellschaften, Schauspielen, Ausfahrten und Lustbarkeiten die marternde Langeweile nicht abzuwenden vermag.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt nur einen angeborenen Irrtum, und es ist der, daß wir da sind, um glücklich zu sein.

Arthur Schopenhauer

 

Kinder bedürfen ständig des Zeitvertreibes, sei er Spiel oder Arbeit. Stockt er, so ergreift sie augenblicklich Langeweile. Auch Jünglinge sind ihr noch sehr unterworfen und sehn mit Besorgnis auf unausgefüllte Stunden. lm männlichen Alter schwindet die Langeweile mehr und mehr. Greisen wird die Zeit stets zu kurz, und die Tage fliegen pfeilschnell vorüber.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt nur drei Grundtriebfedern menschlicher Handlungen: Egoismus, der das eigene Wohl will, … Bosheit, die das fremde Wehe will … und die Kraft, welche das fremde Wohl will, und diese Kraft ist das Mitleid.

Arthur Schopenhauer

 

Es ist wirklich unglaublich, wie nichtssagend und bedeutungsleer, von außen gesehen, und wie dumpf und besinnungslos, von innen empfunden, das Leben der allermeisten Menschen dahinfließt. Es ist ein mattes Sehnen und Quälen, ein träumerisches Taumeln durch die vier Lebenalter hindurch zum Tode, unter Begleitung einer Reihe trivialer Gedanken.

Arthur Schopenhauer

 

Wer unter Menschen zu leben hat, darf keine Individualität unbedingt verwerfen. Hält er es anders, so tut er Unrecht und fordert die anderen heraus zum Krieg auf Tod und Leben.

Arthur Schopenhauer

 

Eine schwere Aufgabe ist die Höflichkeit insofern, als sie verlangt, daß wir den lebhaftesten Anteil an allen Leuten simulieren, während wir froh sein müssen, keinen an ihnen zu haben. – Höflichkeit mit Stolz zu vereinigen, ist ein Meisterstück.

Arthur Schopenhauer

 

Der rechte Stil wird durch die innere Bildungskraft des Geistes erzeugt.

Arthur Schopenhauer

 

Ethik kann so wenig zur Tugend verhelfen, als eine vollständige Ästhetik lehren kann, Kunstwerke hervorbringen.

Arthur Schopenhauer

 

Furcht vor dem Tode ist, so ist der Geselligkeitstrieb der Menschen im Grunde kein direkter, beruht nämlich nicht auf Liebe zur Gesellschaft, sondern auf Furcht vor Einsamkeit.

Arthur Schopenhauer

 

Ganz er selbst sein darf jeder nur, so lange er alleine ist: wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit; denn nur wenn man allein ist, ist man frei.

Arthur Schopenhauer

 

Man muß denken wie die wenigsten und reden wie die meisten.

Arthur Schopenhauer

 

Die Geschichte ist die Fortsetzung der Zoologie.

Arthur Schopenhauer

 

Witz ist das Zusammenbrechen einer großen Erwartung in ein Nichts.

Arthur Schopenhauer

 

Ruhm muß erworben werden; die Ehre hingegen braucht bloß nicht verloren zu werden.

Arthur Schopenhauer

 

Reichtum gleicht dem Seewasser: je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man.

Arthur Schopenhauer

 

Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Arthur Schopenhauer

 

Der Mensch kann, was er will,

er kann aber nicht wollen, was er will.

Arthur Schopenhauer

 

Das Beste und meiste muß jeder sich selber sein und leisten. Je mehr nun dieses ist und je mehr demzufolge er die Quellen seiner Genüsse in sich selbst findet, desto glücklicher wird er sein.

Arthur Schopenhauer

 

So sehr viel leichter ist widerlegen, als beweisen, umwerfen, als aufstellen.

Arthur Schopenhauer

 

Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen, ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkt des Alters aus, eine sehr kurze Vergangenheit.

Arthur Schopenhauer

 

Alle unsere Leiden kommen daher, daß wir nicht allein sein können.

Arthur Schopenhauer

 

Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das schöne zu nennen, dies konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen.

Arthur Schopenhauer

 

Zwischen dem Genie und dem Wahnsinnigen ist die Ähnlichkeit, daß sie in einer andern Welt leben als der für alle vorhandenen.

Arthur Schopenhauer

 

Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.

Arthur Schopenhauer

 

Um durch die Welt zu kommen, ist es zweckmäßig, einen großen Vorrat von Vorsicht und Nachsicht mitzunehmen: Durch erstere wird man vor Schaden und Verlust, durch letztere vor Streit und Händeln geschützt.

Arthur Schopenhauer

 

Das Leben ist ein Pensum zum Abarbeiten: in diesem Sinne ist defunctus ein schöner Ausdruck.

Arthur Schopenhauer

 

Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.

Arthur Schopenhauer

 

Der Bart als Geschlechtszeichen mitten im Gesicht ist obszön. Daher gefällt er den Weibern.

Arthur Schopenhauer

 

Das Verhältnis von Mann und Weib ist kein anderes als das von Subjekt und Objekt.

Arthur Schopenhauer

 

Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen.

Arthur Schopenhauer

 

Heirat ist ein Entschluß, der die Rechte halbiert und die Pflichten verdoppelt.

Arthur Schopenhauer

 

Höflichkeit ist Klugheit, folglich ist Unhöflichkeit Dummheit.

Arthur Schopenhauer

 

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: es mag wohl nichts drin sein, aber es mildert die Stöße des Lebens.

Arthur Schopenhauer

 

Ich glaube, daß, wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Licht stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.

Arthur Schopenhauer

 

Ich halte die Hoffnung für die Verwechslung einer erwünschten Begebenheit mit ihrer Wahrscheinlichkeit.

Arthur Schopenhauer

 

Im Alter versteht man besser, die Unglücksfälle zu verhüten, in der Jugend, sie zu ertragen.

Arthur Schopenhauer

 

Im Umgang zieht jeder den ihm Ähnlichen entschieden vor; so daß einem Dummkopf die Gesellschaft eines anderen Dummkopfes ungleich lieber ist als die aller großen Geister.

Arthur Schopenhauer

 

Jeder Besitz und jedes Glück wird uns nur auf unbestimmte Zeit geliehen.

Arthur Schopenhauer

 

Jeder dumme Mensch kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Arthur Schopenhauer

 

Jeder Tag ist ein neues Leben, jedes Aufwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen ist eine kleine Jugend und jedes Zubettgehen und Einschlafen ein kleiner Tod.

Arthur Schopenhauer

 

Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir geprellt werden; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.

Arthur Schopenhauer

 

Jedoch ist Neid zu empfinden menschlich; Schadenfreude zu genießen teuflisch.

Arthur Schopenhauer

 

Kein Haß ist so unversöhnlich wie der Neid.

Arthur Schopenhauer

 

Man brauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge.

Arthur Schopenhauer

 

Man lasse den guten Gedanken nur den Plan frei: Sie werden kommen.

Arthur Schopenhauer

 

Man wird in der Regel keinen Freund verlieren, wenn man ihm ein Darlehen abschlägt, aber sehr leicht dadurch, daß man es ihm gibt.

Arthur Schopenhauer

 

Maximen beim Handeln sind notwendig, um der Schwäche des Augenblicks Widerstand leisten zu können.

Arthur Schopenhauer

 

Ich meine, wir sollten das, was wir besitzen, bisweilen uns so anzusehen bemühen, wie es uns vorschweben würde, nachdem wir es verloren hätten, und zwar jedes, was es auch sei: Eigentum, Gesundheit, Freunde, Geliebte, Weib, Kind, Pferd und Hund; denn meistens belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Arthur Schopenhauer

 

Der Neid ist dem Menschen natürlich: Dennoch ist er ein Laster und Unglück zugleich. Wir sollten ihn daher als Feind unseres Glücks betrachten und ihn als bösen Dämon zu ersticken suchen.

Arthur Schopenhauer

 

Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit. Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses: Hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut, welcher Art es auch sei, genießbar.

Arthur Schopenhauer

 

Nicht was die Dinge wirklich sind, sondern was sie für uns in unserer Auffassung sind, macht uns glücklich oder unglücklich.

Arthur Schopenhauer

 

Nichts ist leichter als so zu schreiben, daß kein Mensch es versteht.

Arthur Schopenhauer

 

Skepsis ist, was die Opposition im Parlament. Sie ist ebenso wohltätig wie notwendig.

Arthur Schopenhauer

 

So eng auch Freundschaft, Liebe und Ehe Menschen verbinden: ganz ehrlich meint er es am Ende doch nur mit sich selbst und höchstens noch mit seinem Kinde.

Arthur Schopenhauer

 

Stolz kommt von innen; er ist die direkte Hochschätzung unserer selbst.

Arthur Schopenhauer

 

Überhaupt tragen glänzende, rauschende Feste und Lustbarkeiten stets eine Leere, wohl gar einen Mißton im Inneren; schon weil sie dem Elend und der Dürftigkeit unseres Daseins laut widersprechen.

Arthur Schopenhauer

 

Um das Gute lesen zu können, ist es Bedingung, daß man das Schlechte nicht liest.

Arthur Schopenhauer

 

Unser Gedächtnis gleicht einem Siebe, dessen Löcher anfangs klein, wenig durchfallen lassen, jedoch immer größer werden und endlich so groß sind, daß das Hineingeworfene fast alles durchfällt.

Arthur Schopenhauer

 

Vergeben und Vergessen heißt kostbare Erfahrungen wegwerfen.

Arthur Schopenhauer

 

Viele Worte zu machen, um wenige Gedanken mitzuteilen, ist überall das untrügliche Zeichen von Mittelmäßigkeit.

Arthur Schopenhauer

 

Was dem Herzen widerstrebt, läßt der Kopf nicht ein.

Arthur Schopenhauer

 

Was aber die Leute gemeiniglich das Schicksal nennen, sind meistens nur ihre eigenen dummen Streiche.

Arthur Schopenhauer

 

Weinen ist Mitleid mit sich selber.

Arthur Schopenhauer

 

Wir sollten stets eingedenk sein, daß der heutige Tag nur einmal kommt und nicht wieder. Aber wir wähnen, er kommt wieder; morgen ist jedoch ein anderer Tag, der auch nur einmal kommt.

Arthur Schopenhauer

 

Witz ist die Diskrepanz zwischen dem Gedachten und dem Angeschauten.

Arthur Schopenhauer

 

Zu verlangen, daß einer alles, was er je gelesen, behalten hätte, ist wie verlangen, daß er alles, was er je gegessen hätte, noch in sich trüge. Er hat von diesem leiblich, von jenem geistig gelebt und ist dadurch geworden, was er ist.

Arthur Schopenhauer

 

Der einzige Mann, der wirklich nicht ohne Frauen leben kann, ist der Frauenarzt.

Arthur Schopenhauer

 

Der Mann ist das Etwas, das Weib ist das Nichts.

Arthur Schopenhauer

 

Der sexus sequior ist sequior in jedem Betracht: Warten Sie, daß sie in meinem Alter sein werden, wie ihnen dann diese kurzbeinigen, langhaarigen schmalschultrigen, breithüftigen mit Zitzen exornierten Persönchen vorkommen werden: Auch Ihre Gesichter sind nichts.

Arthur Schopenhauer

 

Der vollkommene Weltmann wäre der, welcher nie in Unschlüssigkeit stockte und nie in Übereilung geriete.

Arthur Schopenhauer

 

Der Stil erhöht die Schönheit der Gedanken.

Arthur Schopenhauer

 

Der denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.

Arthur Schopenhauer

 

Ein guter Vorrat an Resignation ist überaus wichtig als Wegzehrung für die Lebensreise.

Arthur Schopenhauer

 

Für das praktische Leben ist das Genie so brauchbar wie ein Stern-Teleskop im Theater.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt nur eine Heilkraft, und das ist die Natur.

Arthur Schopenhauer

 

Hindernisse überwinden ist der Vollgenuß des Daseins.

Arthur Schopenhauer

 

Das Genie wohnt nur eine Etage höher als der Wahnsinn.

Arthur Schopenhauer

 

Die Wahrheit kann warten, denn sie hat ein langes Leben vor sich.

Arthur Schopenhauer

 

Einer sei jung, schön, reich und geehrt, so fragt sich, wenn man sein Glück beurteilen will, ob er dabei heiter sei; ist er hingegen heiter, so ist es einerlei, ob er jung oder alt, gerade oder bucklig, arm oder reich sei, er ist glücklich.

Arthur Schopenhauer

 

Die Ehre ist das äußere Gewissen, und das Gewissen ist die innere Ehre.

Arthur Schopenhauer

 

Es gibt Leute; die zahlen für Geld jeden Preis.

Arthur Schopenhauer

 

Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen,

muß man eigenen haben.

Arthur Schopenhauer

 

Das Mitleid ist die wahre Quelle aller echten Gerechtigkeit und Menschenliebe.

Arthur Schopenhauer

 

Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.

Arthur Schopenhauer

 

Die Menschen sind zum Tadeln aufgelegt, weil sie sich durch dieses indirekt selbst loben.

Arthur Schopenhauer

 

Die starke Wirkung des Beispiels beruht auf dem Mangel an eigenem Urteil und nach dem Nachahmungstrieb.

Arthur Schopenhauer

 

Der Tod ist ein Schlaf, in dem die Individualität vergessen wird; alles andere erwacht wieder oder vielmehr ist wach geblieben.

Arthur Schopenhauer