von Michael Schilliger 22.5.2017,

Die britische Zeitung «The Guardian» veröffentlicht geleakte Dokumente, die zeigen, wie Facebook-Mitarbeiter Inhalte prüfen. Die Dokumente erklären auch, wieso eine Mutter die Ermordung ihrer Tochter live mit ansehen musste und Facebook das Video nicht gelöscht hat.

………………………

……………………….

https://www.nzz.ch/international/facebook-files-warum-fuer-facebook-mord-nicht-gleich-mord-ist-ld.1295627?mktcid=nled&mktcval=106_2017-5-22