069 7410042|info@toros.de
2301, 2020

Claudia Kemfert, Chefideologin der Energiewende

Von Frank Hennig Mi, 22. Januar 2020 "Molekülstau im Netz" Sie ist die „Miss Energiewende“, ihre Chefideologin, das Gesicht des Mainstreams und die Wanderpredigerin zur Vermittlung unerschütterlichen Glaubens an das Ökoparadies aus Wind und Sonne: Claudia Kemfert, eine politische Wissenschaftlerin mit Schwerpunkt Marketing ………………….. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/claudia-kemfert-chefideologin-der-energiewende

2301, 2020

Search for Religion in the 1860s

Concerning the post today of the “Decline and Fall of Religion?” I nearly fell out of my seat when you mentioned 1860 as a cyclic date. You mentioned the US Civil War. However, you may not be aware of the Baha’i faith which started in the early 1860’s with the prophet Bahá’u’lláh in Iran. The specific date depends on the source but the ………………….. https://www.armstrongeconomics.com/world-news/religion/search-for-religion-in-the-1860s/

2301, 2020

Zitate

„Danke Hugo Chavez, dass Du gezeigt hast, dass die Armen etwas bedeuten und dass der Reichtum geteilt werden kann. Er machte massive Beiträge für Venezuela und eine größere Welt.” Jeremy Corbyn (Labour-Parteivorsitzender und britischer Oppositionsführer zu Chavez‘ Tod) „Ich hoffe, dass die Menschen in Venezuela ihren Weg zum Sozialismus des 21. Jahrhunderts fortsetzen können. Ruhe in Frieden, Genosse Chavez!“ Andrej Hunko (Bundestagsabgeordneter der Linkspartei) „In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden.“ William Somerset Maugham „Der besondere Charakter des Problems einer rationalen Wirtschaftsordnung ist…ein Problem der Nutzung von Wissen, das niemand in seiner Gesamtheit gegeben ist.“ Friedrich August von Hayek „Wettbewerb ist ein Verfahren zur Entdeckung von Tatsachen.., die ohne sein Bestehen entweder unbekannt bleiben oder doch zumindest nicht genutzt werden würden.“ Friedrich August von Hayek „Wettbewerb ist nur deshalb und insoweit wichtig, als seine Ergebnisse unvoraussagbar und im Ganzen verschieden von jenen sind, die irgendjemand bewusst hätte anstreben können sowie auch, dass sich seine wohltätige Wirkung darin zeigen muss, dass er gewisse Absichten vereitelt und gewisse Erwartungen enttäuscht.“ Friedrich August von Hayek „Weil jeder Einzelne so wenig weiß und insbesondere, weil wir selten wissen, wer von uns etwas am besten weiß, vertrauen wir darauf, dass die unabhängigen und wettbewerblichen Bemühungen vieler die Dinge hervorbringen, die wir wünschen werden, wenn wir sie sehen.“ Friedrich August von Hayek „Einen guten Ökonom erkennt man daran, dass er nicht bloß Ökonom ist.“ Friedrich August von Hayek „Management bedeutet, die Dinge richtig zu machen, Führung bedeutet, die richtige Dinge zu machen.“ Peter Drucker „So alt wie die Münzprägung durch obrigkeitliche Gewalten ist auch das Bestreben der Obrigkeit, Gewicht und Gehalt der Münzen nach Belieben festzusetzen.“ Ludwig von Mises “Gefällige Juristen suchten das Recht der Könige, die Münze nach Gutdünken zu verschlechtern, philosophisch und positiv zu begründen und den Nachweis zu erbringen, dass der vom Landesherrn festgesetzte Nennwert der Münzen allein maßgebend sei.“ Ludwig von Mises „Die Waffe der Gewerkschaften ist der Streik. Man muß sich vor Augen halten, dass jeder Streik ein Akt des Landzwanges ist, eine gewaltsame Erpressung, die sich gegen alle richtet, die den Absichten der Streikenden zuwiderzuhandeln bereit wären. Jeder Streik ist Terrorismus (…) Wenn es den Gewerkschaften beliebt, können sie Städte und Länder durch Hunger und Durst, durch Kälte und Dunkelheit zur Gefügigkeit zwingen.“ Ludwig von Mises „Das Bekannte ist darum, weil es bekannt ist, nicht erkannt“ Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) „Ist das nötige Geld vorhanden, ist das Ende meistens gut“ Bertolt Brecht Rhythmus ist kein Luxus. Die Leute brauchen ihn. Wie die Luft, die sie atmen. Sir Simon Rattle Ranz ist Esperanto mit dem ganzen Körper. Fred Astaire Tanzen ist die einzige Kunst, in der wir der Stoff sind, aus dem sie gemacht ist. Ted Shawn Wo immer der Tanzende mit dem Fuß auftritt, da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens. Rumi Ab und an mal taktlos zu sein, ist besser, als stetig nach der Pfeife anderer zu tanzen. Mark Twain „Sei jedem Abschied voraus!“ Rainer Maria Rilke (1875-1926) „Die Männer sind nicht immer, was sie scheinen, allerdings selten etwas Besseres.“ Queen Victoria „Meine Einsamkeit flog oben am Himmel über mir als Habicht.“ Hans Fallada (in ‚Jeder stirbt für sich allein‘) ‚Anstatt die unvermeidbare Auflösung der Verzerrungen, die der Boom während der letzten drei Jahre mit sich brachte, voranzubringen, wurden alle erdenklichen Mittel aufgewendet, um zu verhindern, dass die Wiederanpassung stattfindet…Die Depression mit einer erzwungenen Kreditausweitung zu bekämpfen, ist ein Versuch, das Über durch dieselben Mittel zu beseitigen, die es hervorgebracht haben; weil wir an einer Fehlleitung der Produktion leiden, wollen wir eine weitere Fehlleitung schaffen – eine Prozedur, die nur zu einer noch schwereren Krise führen kann, sobald die Kreditausweitung an ein Ende gelangt.‘ Friedrich von Hayek (1932 zur Weltwirtschaftskrise) ‚Man geht so vor, wie ein Baumeister, der mit einer begrenzten Menge von Baumaterial und Arbeit einen Bau ausführen will und sich dabei verrechnet hat. Man legt die Fundamente zu groß an, verbraucht schon für die Fundamente den ganzen verfügbaren Bestand an Produktionsmitteln und kann dann nicht weiterbauen. Das ist nicht Überinvestition: man hat dabei nicht mehr verbaut, als man verbauen konnte; man hat nur das verfügbare Material falsch verwendet.‘ Ludwig von Mises (zu den Verzerrungen, die zur Krise führen) „Der Markt ist wie eine Demokratie, bei der jeder Pfennig einen Stimmzettel darstellt. Die demokratische Wahlordnung mag eher als ein unzulänglicher Versuch angesehen werden, im politischen Leben die Marktverfassung nachzubilden. Auf dem Markt geht keine Stimme verloren. Jeder verausgabte Betrag, er mag noch so klein sein, übt seine Wirkung auf die Produktion aus. Die Entscheidung des Verbraucherst setzt sich mit dem ganzen Gewicht, das er ihr durch die Aufwendung des Geldbetrages gibt, bis in die entferntesten Bezirke des gesellschaftlichen Produktionsapparates durch.“ Ludwig von Mises „Der Neurotiker kann das Leben in seiner wahren Gestalt nicht ertragen. Es ist ihm zu roh, zu grob, zu schlecht. Um es sich erträglich zu gestalten, flüchtet er in eine Wahnidee.“ Ludwig von Mises ‚Jeder Halbgebildete kann eine Peitsche benutzen und andere Leute zum Gehorsam zwingen. Aber es erfordert Intelligenz und Sorgfalt, der Öffentlichkeit zu dienen…Wer seinen Mitmenschen nicht zu dienen in der Lage ist, will sie beherrschen.‘ Ludwig von Mises „Der Staat ist die große Fiktion, durch die jedermann versucht, auf Kosten aller anderen zu leben.“ Frédéric Bastiat „Der Staat geht davon aus, dass er der bessere Unternehmer sei, obwohl er ständig unter Beweis stellt, dass dem nicht so ist.“ Prof. Lars Feld „Da, wo der Staat massiv beteiligt ist, läuft relativ viel schief. Von diesen Fällen kann man gar nicht mehr ablenken, denn es handelt sich um offensichtliche Fehlschläge. Das weiß die ganze Welt.“ Prof. Lars Feld „Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit.“ Heinz Erhardt „Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ Seneca

2301, 2020

23. Januar

Namenstag: Eugen, Hartmut, Heinrich, Nikolaus, Hendrike, Henri, Jette, Hinrich 393 Honorius wird in Rom zum Mitkaiser erhoben 1517 Schlacht bei Gizeh, Mamelucken verlieren gegen die Osmanen, Ägypten wird Teil des Osmanischen Reiches 1570 Attentat auf den schottischen Regenten 1579 Die sieben Nordprovinzen der Spanischen Niederlande gründen die Utrechter Union, Vorläufer der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande, Gegengewicht gegen die Union von Arras, dem Zusammenschluss der Südprovinzen, die sich dem katholischen Spanien zugewandt hatten 1631 Vertrag von Bärwalde, Schweden – Frankreich, Dreissigjähriger Krieg 1719 Die Grafschaften Vaduz und Schellenberg werden von Kaiser Karl VI zum Fürstentum Liechtenstein erhoben 1799 Franzosen erobern Neapel, die Hauptstadt des Königreichs beider Sizilien 1900 Zweiter Burenkrieg, Schlacht von Spion Kop, Engländer – Buren 1913 Militärputsch der Jungtürken unter Enver Pascha im Osmanischen Reich 1943 britische Truppen nehmen Tripolis ein 1997 Madeleine Albright wird erste Aussenministerin der USA 2020 Universal-Investment GmbH mit ihrem Aufsichtsratsmitglied und früherem Geschäftsführer Bernd Vorbeck fällt weiterhin mit Fonds auf, die eine deutliche Underperformance zu ihrer Benchmark aufweisen. Im Jahr 2014 hatte Bernd Vorbeck von der Universal Investment Ges. mbH den Hedgefonds Stay-C-Commodity Fund sowie die YEALD Vermögensverwaltungsfonds an ihrem historischen Tiefstkurs liquidiert, im Jahr 2015 gab es auch wieder diverse Fondsliquidationen, und das riss auch in 2016, 2017, 2018 und 2019 nicht ab. Auch der Europa-Actio-Matrix-Universal-Fonds war ein Paradebeispiel für Underperformance aktiv verwalteter Investmentfonds.

2301, 2020

Betrugsmodelle

Churning überzogene Kommissionen im Börsenbereich durch unnötige Umschichtungen, vorwiegend bei Termingeschäften, kommt aber auch im Wertpapierbereich vor und auch bei Investmentfonds. Nigeria Connection verlorene „Vorlaufkosten“. Falsche Lotteriegewinne verlorene „Vorlaufkosten“. Kredite ohne Prüfung verbunden damit sind hohe Zinsen oder andere Fallstricke. Kreditvermittlung an bonitätsschwache Unternehmen es entstehen Vorlaufkosten für Prüfungen etc, die Kredite kommen dann doch nicht zustande, die Kosten sind verloren. Kapitalvermittlung an bonitätsschwache Unternehmen leichter Zugang zu Eigenkapital wird notleidenden Unternehmen suggeriert, Interessenten entstehen hohe Kosten für Analysen, Gutachten, Prüfungen – das Eigenkapital kommt am Ende nicht, die geschädigten Firmen stehen noch weiter am Abgrund als vorher. Überhöhte Renditeversprechen deuten auf Schneeballsystem hin, Garantien für alles über aktuellen Festgeldzinssätzen deuten auf ein unseriöses Angebot hin. WT-Szene mit Warentermingeschäften werden hohe Renditen suggeriert, auf die Kunden kommen hohe Provisionen zu, entweder durch sittenwidrig hohe prozentuale Spesen oder durch Churning – dies war eines der Geschäftsmodelle der Phoenix. Bankgarantiehandel hohe Renditen, kompliziertes Vertragskonstrukt, wertlose „Bankgarantien“. Schrottimmobilien mangelhafte Immobilien werden zu deutlich überzogenen Preisen verkauft, im Rahmen von geschlossenen Fonds oder als Direktinvestment. Haustürgeschäfte/Kaffeefahrten minderwertiger Trödel wird zu überhöhten Preisen als Schnäppchen angepriesen, die Kunden werden überrumpelt und haben keine Zeit zum Nachdenken oder für Preisvergleiche.

2301, 2020

Alpine Capital AG

Alpine Vorstand Peter B., Jahrgang 1966, war nach seiner Banklehre tätig bei der Bayerischen Hypotheken und Wechselbank, Bank Julius Bär und der Deutschen Bank. Danach war er Mitgründer und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der MainFirst Bank AG in Frankfurt. Danach, im Jahr 2007, gründete er die Alpine Capital AG und versuchte vergeblich, eine BaFin-Lizenz zu erlangen. Das Motto seiner Firma Alpine Capital AG hiess: “What a difference a day makes” (von Dinah Washington). Um mit der Alpine Capital AG im Finanzbereich tätig werden zu können, schloss er im Jahr 2009 für die Alpine AG einen Tied Agent Vertrag mit einem BaFin-Lizenzierten Finanzdienstleistungsinstitut. Im Jahr 2011 treten die ersten Zahlungsschwierigkeiten auf. Zu Ende September 2011 kündigt ein wichtiger Geschäftspartner die Verträge mit der Alpine Capital AG. Im April 2012 wird Insolvenzantrag für die Alpine Capital AG gestellt und das Gericht beauftragt die Erstellung eines Insolvenzgutachtens. Der Insolvenzgutachter kommt unter anderem zu folgenden Schlüssen: Die Schuldnerin ist infolge der fälligen Verbindlichkeiten seit Oktober 2011 zahlungsunfähig. Eine Haftung des Vorstandes wegen verspäteter Insolvenzantragsstellung ist damit an sich anzunehmen. Der Aktionär und Vorstand B. erhielt Rückzahlungen auf ein von ihm gewährtes Gesellschafterdarlehen. Im Ergebnis kam es zu einer Besserstellung des Aktionärs B. gegenüber anderen Gläubigern. Sinn und Zweck des § 135 InsO ist es gerade, Vermögensrückflüsse an die Gesellschafter innerhalb eines letzten Jahres vor Insolvenzantragsstellung rückgängig zu machen. Im Ergebnis ist eine Rückforderung von Herrn B. aber wirtschaftlich nicht möglich. Später war Herr B. u.a. für die Firma CM Equity AG in München tätig, vorher für die Hammer Partners AG in der Schweiz. Inzwischen hat er seine persönliche Insolvenz erklärt, da er offenbar nicht gewillt ist, seine Schulden zu begleichen. Zitate aus dem Gutachten im Insolvenzantragsverfahren der Alpine Capital AG, Robert-Koch-Strasse 22, 80538 München, Az. 1542 IN 1377/12, datierend vom 30.01.2013 „…Mit Beschluss des Amtsgerichts München – Insolvenzgericht – vom 19.04. 2012 wurde der Unterzeichner beauftragt, ein Gutachten darüber zu erstellen, - ob die Schuldnerin überschuldet und zahlungsunfähig ist bzw. ob die Zahlungsunfähigkeit droht; - welche Aussichten für eine Fortführung des schuldnerischen Unternehmens bestehen; - ob das Vermögen zur Deckung der Kosten des Insolvenzverfahrens ausreicht, § 5 Abs. 1 2 InsO. - …… - …… ….. Grundkapital: € 250.000,00, vollständig einbezahlt Anzahl der ausgegebenen Aktien: 250.000 Nennbetragsaktien zu je € 1,00 ….. Insolvenzantrag: mit Schreiben vom 16.04.2012 Gutachterbeschluss: 19.04.2012 …….. Die Sacheinlage wurde durch die Einbringung eines PKW Porsche Cayenne aus dem Vermögen des Herrn …… erbracht. …Der heutige Aufsichtsrat setzt sich daher zusammen aus den Herren ……………. Die Schuldnerin ist eine kleine Beratungs- und Vermittlungsgesellschaft für Geldanlagen. Sie hatte im Wesentlichen einen einzigen Investmentfonds namens „Alpine Alpha Active“ initiiert, organisiert und betreut…..Die Schulderin bemühte sich bereits seit Januar 2008 zunächst um eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zum Betreiben von Finanzdienstleistungen der Anlagevermittlung und Anlageberatung gemäß § 32 KWG, verfolgte das aufwändige Erlaubnisverfahren dann jedoch nicht weiter…… Die wirtschaftliche Entwicklung der Schuldnerin war von Anfang an negativ, da die mit dem Fonds erzielten Provisionen, die Betriebskosten nicht deckten…. Den geringen Provisionen standen hohe Fixkosten..gegenüber…..Im Ergebnis hat die Schulderin permanent Verluste produziert…. Mit Aufkündigung der Zusammenarbeit durch Hauck und Aufhäuser zum 30.09.2011 hatte die Schuldnerin weder Büroräume noch die technischen und finanziellen Mittel, den Fonds weiter zu betreuen. Der Geschäftsbetrieb kam zum Erliegen, ohne dass sämtliche Dauerschuldverhältnisse aus der Fondsverwaltung beendet werden konnten. Der Vorstand….. gab …zuletzt an, er werde die laufenden Kosten privat begleichen….. Haftungsansprüche gem. § 92/93 AktG Die Schuldnerin ist infolge der fälligen Verbindlichkeiten seit Oktober 2011 zahlungsunfähig. Eine Haftung des Vorstandes wegen verspäteter Insolvenzantragsstellung ist damit an sich anzunehmen…. Geschäftsunterlagen befanden sich ausschliesslich beim ..Vorstand ..B.…..Der Vorstand …B. gibt an, wegen seiner Erkrankung nicht in der Lage gewesen zu sein, für die Schuldnerin zu handeln. Im Ergebnis kann dies jedoch offen bleiben, denn Haftungsansprüche wegen verspäteter Insolvenzantragsstellung sind gegen ihn jedenfalls nicht erfolgreich wirtschaftlich durchsetzbar. Ein Schwerpunkt in der Begutachtung wurde auf die wirtschaftlichen Verhältnisse des Herrn B. gelegt. Er erklärte sich bereit, ein privates Vermögensverzeichnis schriftlich hereinzureichen.……. ………………………. Anfechtung nach §135 InsO Der Aktionär und Vorstand… B….. erhielt Rückzahlungen auf ein von ihm gewährtes Gesellschafterdarlehen…Auf diese Darlehen erhielt er seit November 2010 diverse Teilrückzahlungen. Rückzahlungen innerhalb des letzten Jahres vor Insolvenzantragsstellung sind gemäß § 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO anfechtbar. Die Rückzahlungen ab dem 18.04.2011 betrugen bis zum 31.12.2011 …insgesamt € 41.325,00… Im Ergebnis kam es zu einer Besserstellung des Aktionärs B…… gegenüber anderen Gläubigern. Sinn und Zweck des § 135 InsO ist es gerade, Vermögensrückflüsse an die Gesellschafter innerhalb eines letzten Jahres vor Insolvenzantragsstellung rückgängig zu machen. Hypothetische Kausalverläufe, wie eine mögliche Umqualifizierung der Zahlungen als Gehaltszahlungen haben im Anfechtungsrecht ausser Betracht zu bleiben…. E-Mails von B., die bestätigen, dass er mit dem Inhalt des Insolvenzgutachtens einverstanden ist: „…im April 2012 wurde für die Alpine Capital AG Antrag auf Insolvenz gestellt. Die Anwaltskanzlei SBL in München wurde vom zuständigen Amtsgericht beauftragt ein Insolvenzgutachten zu erstellen. Im Januar 2013 wurde dieses Gutachten fertiggestellt mit dem Hinweis an das Amtsgericht, das Insolvenzverfahren nicht zu eröffnen mangels Masse. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts München (Az. 1542 IN 1377/12) vom 01.03.2013 ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels Masse abgelehnt. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 263 AktG. Somit können auch keine offenen Rechnungen beglichen werden. Mit freundlichen Grüssen ….B. Sehr geehrter Herr …., vielen Dank für Ihre Mail. ……………. Desweiteren habe ich dem Gutachten von Herrn RA Siebert zum Sachverhalt, nichts hinzu zu fügen. Mit freundlichen Grüssen … B.

2301, 2020

Peter Böhnke, München

Peter Böhnke gründete im Jahr 2007 das Finanzdienstleistungsinstitut Alpine Capital AG in München, das im Jahr 2012 insolvent wurde. Das Motto der Firma: „What a difference a day makes“. Zwischenzeitlich betreute seine Alpine Capital einen Absolute-Return-Fonds, den Alpine Alpha Active Fonds mit Hauck und Aufhäuser als Depotbank und Hansa Invest als KAG (DE000A0NEKC8). Der Fonds setzte unter anderem Long-Short-Aktienstrategien ein.

2301, 2020

Bankster

„Anstandsloses“ Abzocken des Gemeinwesens Wer hat’s erfunden? Die Bankster Finanzielle Geiselhaft der Staaten durch trickreiche Systemrelevanz Wer hat’s erfunden? Die Bankster Sich staatstragend geben und dabei ungeniert das Gemeinwesen ausplündern Wer hat’s erfunden? Die Bankster Die guten Gewinne ins eigene Töpfchen, die schlechten Verluste ins staatliche Kröpfchen Wer hat’s erfunden? Die Bankster Fette Boni für wenige – magere Zeiten für die anderen Wer hat’s erfunden? Die Bankster

2201, 2020

Die Währungsgeschichte der Deutschen. Ein Trauerspiel in fünf Akten

  1. Januar 2020 – von Thorsten Polleit
Die Ursprünge des Britischen Pfunds reichen in das 8. Jahrhundert nach Christi Geburt zurück, und noch heute ist es das Geld der Briten. Der US-Dollar ist seit 1792 – also seit 228 Jahren – das Geld der Amerikaner. Der Franc wurde 1795 zum Geld der Franzosen, und er hatte den Menschen der Grande Nation immerhin bis Ende 1998 gedient, also mehr als 200 Jahre. Der Schweizer Franken erblickte 1850 das Licht der Welt – und ist damit seit fast 170 Jahren im Dienst. ………………….. https://www.misesde.org/2020/01/die-waehrungsgeschichte-der-deutschen-ein-trauerspiel-in-fuenf-akten/

2201, 2020

Klimahysterie: Aktivisten contra Wissenschaft

Von Peter Heller Sa, 18. Januar 2020 Klimaschutzaktivisten rechtfertigen sich mit der Behauptung, sie würden nur einfordern, was die Klimaforschung vorgebe. Dies aber ist ein in Wahrheit wissenschaftsfeindlicher Ansatz. Denn tatsächlich sind Wissenschaft und Politik getrennte Sphären, die sich in zu enger Verbindung nur gegenseitig schaden. ……………………. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/klima-durchblick/klimahysterie-aktivisten-contra-wissenschaft

2201, 2020

Tibet: The Pointless Pursuit of Dialogue with China

by Jagdish N. Singh January 22, 2020 China has persisted in doing inestimable damage to Tibetan identity, language, culture and ecology. Communist China has destroyed more than 6,000 Tibetan monasteries on the Plateau, and Beijing's destructive activities in Tibet continue unabated. Since 2009, at least 156 Tibetans have immolated themselves in protest against Chinese rule. ………………….. https://www.gatestoneinstitute.org/15413/china-tibet-dialogue

2201, 2020

The Libertarian Legacy of the Old Right: Democracy and Representative Government

01/20/2020 Roberta A. Modugno ABSTRACT: Libertarianism tries to face the difficulties and inconsistencies of democracy. The paper aims to provide a better understanding of the relationship between libertarianism and democracy going back to the early seeds of libertarianism and highlighting the critical …………………. https://mises.org/library/libertarian-legacy-old-right-democracy-and-representative-government