Kommentar von Daniel Steinvorth 1.6.2017,

Trotz dem heiligen Fastenmonat nimmt die Gewalt in der islamischen Welt kein Ende. Trotz oder eben darum? Während die übergrosse Mehrheit nach innerer Einkehr sucht, sehen sich Radikale erst recht in der Pflicht zu töten.

…………………………

…………………………

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/terrorplage-im-ramadan-zeit-der-naechstenliebe-zeit-des-mordens-ld.1298708?mktcid=nled&mktcval=102_2017-6-1