„Nicht die großen Konzerne, sondern der Staat reißt immer größere Anteile am Volksvermögen an sich….Diese Staatsverschuldung ist eine vorweggenommene Massenenteignung.“

Wolfram Weimer (2008)

 

„Kaum jemand erkennt, dass mit jedem Prozentpunkt der Staatsverschuldung und der öffentlichen Haushaltsvolumina auch die Abhängigkeit der Bürger vom Staat steigt. Die Leute gewöhnen sich daran. Dass mehr und mehr private Lebensbereiche vom Staat übernommen werden. Und die Bürokratie wächst unaufhörlich. Die mit Staatsschulden bezahlten Geschenke und Bestechungsgelder werden und mehr und mehr wahlentscheidend und blähen die politische Sphäre zu Lasten der privaten auf. Der demokratische Prozess wird zu einem schamlosen Gerangel um die fettesten Brocken zu Lasten anderer Leute.“

Roland Baader

 

„Es ist töricht, sich im Kummer die Haare zu raufen, denn noch niemals ist Kahlköpfigkeit ein Mittel gegen Probleme gewesen.“

Mark Twain

 

„Lieber Geld verlieren als Vertrauen.“

Robert Bosch

 

„Der Buchstabe tötet. Der Geist macht lebendig.“

Robert Bosch

 

„Ethik und Moral werden auf vielen Wegen zerstört – auch auf dem der Verschuldung, wenn die Produktion des Geldes auf so unmoralische Weise zustande kommt wie beim beliebig erzeugbaren ‚fiat money‘.“

Roland Baader

 

„Moral wird gröber und verliert sich schließlich, wenn Menschen bei ihren Entscheidungen nicht die eigenen Mittel investieren müssen.“

Roland Baader

 

„Das Ausgeben von nichtvorhandenem Geld (Haushaltsdefizite und Staatsverschuldung) und von Geld, das anderen Leuten gehört, ist die verführerischste von allen Arten der Korruption.“

Roland Baader

 

„Öffentliche Gelder bilden den wahren Brennstoff der Hölle auf dieser Welt.“

Roland Baader

 

„Weil die Sprache das Material ist, mit dem wir denken, kann das Denken nur dann klar sein, wenn auch die Begriffe klar definiert sind.“

Roland Baader

 

„Auch eine verdeckte Preisinflation verzerrt die Marktstrukturen, und eine ‚asset inflation‘ nährt sich selber. Wenn z.B. die Immobilienpreise steigen, können höhere Hypotheken eingetragen werden, und mit diesem Schuldengeld können z.B. Aktien erworben werden. Und diese können bei steigenden Preisen ebenfalls beliehen werden, um weitere Assets zu kaufen, was deren Preise weiter ansteigen lässt. So steigen die Schein-Vermögen parallel zu den Schulden ins Uferlose, bis das Kettenbrief-System irgendwann reißt.“

Roland Baader

 

„Wohlstand und Reichtum bestehen nicht aus Bergen von Geld, sondern aus dem, was man sich mit dem Geld kaufen kann – also aus den Gütermengen, die mit dem aus Ersparnissen erstellten Kapitalstock eines Landes erzeugt worden sind.“

Roland Baader

 

„In einer Volkswirtschaft mit ‚fiat money‘ steigen die Preise aus demselben Grund, aus dem sie bei einer Versteigerung steigen, bei der Falschgeldhersteller mitsteigern.“

Gary North

 

„Preisinflation ist immer und überall ein monetäres Phänomen.“

Milton Friedman

 

„Das Preisniveau kann ohne Ausweitung der Geldmenge nicht steigen; genauso wenig, wie der Wasserpegel einer Badewanne steigen kann, wenn man kein neues Wasser zugießt.“

Roland Baader

 

„Inflation ist der Anstieg des Angebots an Geld und Kredit, relativ zum verfügbaren Angebot an Gütern und Diensten, was in der Folgezeit zu einem allgemeinen Anstieg der Güterpreise führt. Die einzige Ursache der Preisinflation ist die Geldmengenvermehrung durch die Notenbanken und die kreditgebenden Geschäftsbanken.“

Roland Baader

 

„Inflation ist ein betrügerischer Vorgang. Der Betrug beginnt bereits mit der Installierung eines fiat-money-Systems selber, weil es sich dabei um Falschgeld handelt.“

Roland Baader

 

„Wenn in Zeiten der Gold- und Silberwährung Geldfälscher ihr Vermögen auf Kosten anderer vermehren wollten, mischten sie den Gold- und Silbermünzen weniger edle Metalle bei. Das war Geldfälschung und Betrug. Wenn Regierungen fiat money einführen, das beliebig vermehrt werden kann, um damit auf Stimmenfang zu gehen und den Staatsapparat auszudehnen, dann steigert das – wie beim Metallfälscher – den Reichtum der Fälscher und vermindert den Wert des Geldes aller anderen Bezieher und Eigentümern von Geld.

Räuberische Gewinner hier – und schuldlose Verlierer dort. Und das ist genau dasselbe wie im ersten Fall, nämlich Geldfälschung und Betrug.“

Roland Baader

 

„Am verhängnisvollsten an der Inflation ist der zunehmende Zerfall der moralischen und gesellschaftlichen Ordnung, der oft in Chaos und Revolution mündet. Schon beim Untergang des Römischen Reiches spielten die wechselseitig miteinander verbundenen Phänomene Militarisierung, Inflation und Überbesteuerung die Hauptrolle.

Dass Ost-Rom (Byzanz) seinen sterbenden Vorgänger West-Rom um tausend Jahre überlebte, hatte seinen Grund darin, dass Ost-Rom die einzige Gesellschaft war, die tausend Jahre lang eine Goldwährung hatte.“

Roland Baader

 

„Nichts hat das deutsche Volk …. so erbittert, so hasswütig, so hitlerreif gemacht wie die Inflation.“

Stefan Zweig

 

„Wie der Albatros als Vorbote des Sturms so taucht der Mensch der Tat (Diktator) stets am Horizont auf, wenn eine neue Krise ausbricht.“

Ortega y Gasset

 

„Üble Missstände zu erzeugen und dann anderen die Schuld zuzuweisen, ist geradezu das Wesen der Politik.“

Roland Baader

 

„Lenin soll erklärt haben, dass der beste Weg zur Vernichtung des kapitalistischen Systems die Vernichtung der Währung sei. Durch fortgesetzte Inflation können Regierungen sich insgeheim und unbeachtet einen wesentlichen Teil des Vermögens ihrer Untertanen aneignen. Lenin hat recht. Es gibt kein feineres und kein sicheres Mittel, die bestehenden Grundlagen der Gesellschaft umzustürzen, als die Vernichtung der Währung. Dieser Vorgang stellt alle geheimen Kräfte der Wirtschaftsgesetze in den Dienst der Zerstörung, und zwar in einer Weise, die nicht einer unter Millionen richtig zu erkennen im Stande ist.“

John Maynard Keynes

 

„Nichts wird so fest geglaubt wie das, was wir am wenigsten wissen.“

Michel de Montaigne

 

„Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.“

Sokrates