„The economic goal of any nation, as of any individual, is to get the greatest results with the least effort. The whole economic progress of mankind has consisted in getting more production for the same labor.”

Henry Hazlitt

 

“The real question is not how many millions of jobs there will be in America ten years from now, but how much shall we produce, and what, in consequence, will be our standard of living?

The problem of distribution, on which all the stress is being put today, is after all more easily solved the more there is to distribute.

We can clarify our thinking if we put our chief emphasis where it belongs – on policies that will maximize production.”

Henry Hazlitt

 

‘It is the maxim of every prudent master of a family, never to attempt to make at home what it will cost more to make than to buy. The tailor does not attempt to make his own shoes, but buys them of the shoemaker. The shoemaker does not attempt to make his own clothes, but employs a tailor. The farmer attempts to make neither the one nor the other, but employs those different artificers. All of them find it for their interest to employ their whole industry in a way in which they have some advantage over their neighbors, and to purchase with a part of its produce, or what is the same thing, with the price of a part of it, whatever else they have occasion for. What is prudence of every private family can scarce be a folly in that of a great kingdom.”

Adam Smith (The Wealth of Nations)

 

„Wir haben alle Regeln gebrochen, weil wir zusammenhalten und die Eurozone retten wollten.“ Christine Lagarde.

 

„The same people who can be clearheaded and sensible when the subject is one of domestic trade can be incredibly emotional and muddleheaded when it becomes one of foreign trade. In the latter field they can seriously advocate or acquiesce in principles which they would think it insane to apply to domestic business.

A typical example is the belief that the government should make huge loans to foreign countries for the sake of increasing our exports, regardless of whether or not these loans are likely to be repaid.”

Henry Hazlitt (zum Thema Außenhandel und unsinnige Kredite ans Ausland, um Exporte zu fördern)

 

„Für die Schwachen ist Zukunft das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Tapferen aber die Chance.“

Victor Hugo

 

„Für mich ist die NZZ so etwas wie ,Westfernsehen‘.“

Hans-Georg Maaßen (Juli 2019)

 

„Ausgerechnet auf Ursula von der Leyen konnten sich alle einigen. Vielleicht wirkte eine Deutsche, die die deutsche Armee in die weitgehende Kampfunfähigkeit reformiert hat, auf Länder, die einst von der deutschen Wehrmacht überfallen wurden, irgendwie beruhigend.“

Peter Grimm (Achse des Guten, zum Vorschlag, von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen)

 

„Sicher ist, dass nichts sicher ist, Selbst das nicht.“

Joachim Ringelnatz

 

„Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist Ehrlichkeit.“

Albert Camus

 

„Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.“

Paul Newman

 

„Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen.“

Friedrich Nietzsche

 

‘A power over a man’s subsistence amounts to a power over his will.’

Alexander Hamilton (Federalist Papers)

 

„Wenn Sie in der Politik etwas gesagt haben wollen, wenden Sie sich an einen Mann. Wenn Sie etwas getan haben wollen, wenden Sie sich an eine Frau.“

Margaret Thatcher

 

„Die Fähigkeit zur Innovation bestimmt unser Schicksal.“

Roman Herzog

 

„Kein Staat kann seinen Bürgern mehr geben, als er ihnen vorher abgenommen hat.“

Ludwig Erhard

 

„Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“

Volksweisheit

 

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ein-tusch-zum-fuenfundsechzigsten

 

Zehn Merkel-Zitate

Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Merkel 2003.

„Sie wissen das, spätestens seit PISA: Bevor wir neue Zuwanderung haben, müssen wir erst einmal die Integration der bei uns lebenden ausländischen Kinder verbessern.“

Bundestagsrede am 13. Februar 2002

„Die zentralen Probleme unseres Landes sind offensichtlich: zunehmend instabile soziale Sicherungssysteme, hoch verschuldete öffentliche Haushalte, zu wenig Kinder. 30 Millionen Deutsche weniger in einigen Jahrzehnten, Abwanderung in einigen Bereichen, nicht gesteuerte Zuwanderung in anderen.“

Auf dem Leipziger Parteitag der CDU 2003

„Andere Länder investieren konsequent in Forschung und Entwicklung. Wen wundert es, dass wir gegenüber der internationalen Konkurrenz weiter an Boden verlieren? Wer nur mittelmäßig in Forschung investiert, wird auch nur mittelmäßige Ergebnisse bekommen.“

Ebenda

„Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit! Eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

Ebenda

„Da muss man natürlich darüber sprechen, dass es den Missbrauch des Asylrechts gibt. Da muss man natürlich sagen, die Folge kann nur sein, Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung. Alles andere wird keine Akzeptanz in der Bevölkerung finden.“

Ebenda

„Weniger Steuern, weniger Staat. Wir werden ein Programm auflegen, mit dem wir den Eingangssteuersatz auf zwölf Prozent und den Spitzensteuersatz auf 39 Prozent senken.“

Im Bundestagswahlkampf 2005

„Ich halte es nicht für sinnvoll, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstellt. Deutschland macht sich lächerlich, wenn es sich dadurch ein gutes Gewissen machen will, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt werden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden ist, aus den Nachbarländern importiert wird.“

Auf dem Deutschen Katholikentag am 23. Mail 2008

“Fachlich sind 10 bis 15 Jahre vernünftig.”

Begründung der Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke über 2022 hinaus im Jahr 2010

„Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.“

Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union 2010

„Die EEG-Umlage soll nicht über ihre heutige Größenordnung hinaus steigen; heute liegt sie bei etwa 3,5 Cent pro Kilowattstunde.“

Regierungserklärung im Bundestag am 9. Juli 2011

Do, 18. Juli 2019

 

„Der Bürgerstaat ist nicht bequem, Demokratie braucht Leistung.“

Willy Brandt

 

„… I must study Politicks and War that my sons may have liberty to study Mathematicks and Philosophy. My sons ought to study Mathematicks and Philosophy, Geography, natural History, Naval Architecture, navigation, Commerce and Agriculture, in order to give their Children a right to study Painting, Poetry, Musick, Architecture, Statuary, Tapestry and Porcelaine.“

John Adams (2. Präsident der U.S.A., 1780)

 

Es ist besser, ungefähr richtig zu sein, als genau falsch.“

John Maynard Keynes

 

„Vor kurzem gab es eine Umfrage, die besagte: Deutschland mag Obama mehr als Trump. Viel mehr. Ich sage: Natürlich! Weil ich Deutschland dazu bringe, endlich seine Rechnungen zu bezahlen! Ich sage, ihr müsst bezahlen! Ich sage Angela, Angela – ihr müsst bezahlen, Angela! Obama würde hingehen, eine Rede halten und wieder gehen. Ich gehe hin, halte eine Rede und sage, lass mich mit Angela sprechen! Angela, du musst deine Rechnungen zahlen, ihr liegt weit im Rückstand!““

Donald Trump (Juli 2019)

 

„Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen.“

Konfuzius

 

„Der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein, bedeutet mir nichts. Ich möchte mich abends ins Bett legen mit dem Wissen, etwas Wunderbares geschaffen zu haben!.

Steve Jobs

 

„Der Interventionismus wird zu einem Wettlauf der einzelnen Interessenten und Interessengruppen um Privilegien. Die Regierung wird zu einem Weihnachtsmann, der Geschenke verteilt. Doch die Beschenkten müssen die Gaben, die sie empfangen, doppelt bezahlen. Dem Staate stehen keine anderen Mittel zum Schenken zur Verfügung als solche, die er dem Einkommen und dem Vermögen der Untertanen entnimmt.“

Ludwig von Mises (Ominipotent Government, 1944; dt. Im Namen des Staats, Bonn 1978, S. 93)

 

»Ich glaube, unsere Nation sollte sich das Ziel stecken, noch vor dem Ende dieses Jahrzehnts einen Menschen zum Mond zu schicken und wieder heil zur Erde zurückzubringen! Kein einziges Projekt in diesem Zeitraum wird eindrucksvoller für die Menschheit oder wichtiger für die langfristige Exploration des Weltraumes sein, und keines wird so schwierig oder kostspielig zu erfüllen sein.«

John F. Kennedy (1961)

 

„In Deutschland ist es wichtiger, Verständnis zu haben als Verstand.“

Johannes Gross

 

„Der Sozialismus wirkt auch deshalb so anziehend, weil er Leuten, die nicht allzu sehr durch Kenntnis der konkreten Tatsachen beschwert sind, mehr Raum für das Spiel ihrer Einbildungskraft bietet.“

Friedrich von Hayek

 

„Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten.“

Kurt Tucholsky

 

„Alle menschlichen Einrichtungen sind unvollkommen- im höchsten Maße und am allermeisten die staatlichen Einrichtungen.“

Otto von Bismarck

 

„Das Bemühen um ein stabiles Preisniveau steht an der Spitze der wirtschaftlichen Rangordnung. Auch eine nur leicht inflationäre Entwickelung ist so etwas wie eine entschädigungslose Enteignung zugunsten der öffentlichen Hand.“

Ludwig Erhard

 

„Es geht darum, ob der Präsident der Europäischen Zentralbank einen Scheck in Höhe von 2,5 Billionen Euro für sein Programm ausstellen kann – und ob dabei die Mitglieder der Europäischen Zentralbank, die 19 Staaten, nichts mitzureden haben. Denn es handelt sich ja um parlamentarische Demokratien mit eigener Haushaltsverantwortung…Ich halte es offen gesagt für einen Skandal, dass bis zum heutigen Tag der Bundestag sich zwar über Kleinstbeträge streitet, aber sich mit diesem zentralen Risiko, das auf uns allen lastet, nicht beschäftigen will, geschweige denn, dass darüber abgestimmt wurde…Was ist das Wahlrecht des Einzelnen noch wert, wenn die wichtigste Kompetenz des Parlaments an ganz andere Gremien, wie den EZB-Rat, die eben nicht mehr demokratisch und im günstigsten Fall expertokratisch besetzt sind, abgegeben wird? Dann haben wir zwar Wahlkämpfe mit schönen Plakaten und wechselseitigen Polemiken. Aber wir wählen ein Parlament, das nichts mehr zu entscheiden hat.“

Peter Gauweiler (zu dem Verfahren vor dem BVerfG)

 

„Mit größerer Majestät hat noch nie ein Verstand stillgestanden.“

Georg Christoph Lichtenberg (Experimentalphysiker)

 

„Europa ist auf drei Hügeln erbaut, nämlich auf der Akropolis (Philosophie/Demokratie), auf dem Kapitol (römisches Recht) und auf Golgatha (Christentum).“

Theodor Heuss

 

“Capitalism is essentially a system pf mass production for the satisfaction of the needs of the masses. It pours a horn of plenty upon the common man. Ithas raised the average standard of living to a height never dreamed od in earlier ages. It has made accessible to millions of people enjoyments which a few generations ago were only within the reach of a small elite.”

Ludwig von Mises

 

„People may disagree on the question of whether everybody ought to study Economics seriously. But one thing is certain. A man who pubicly talks or weites about the opposition between capitalism and socialism without having fully familiarized himself with all that economics has to say about these issues is an irresponsible babbler.”

Ludwig von Mises

 

Schnellheilung bei Sozialismuserkrankung der Kinder:

Lass Dein Kind das Badezimmer putzen.

Wenn es fertig ist, gib ihm 10 Euro.

Dann nimm ihm 8 Euro wieder weg und gib sie seinen Geschwistern, die nichts gemacht haben.

So lange wiederholen bis die Infektion abgeklungen ist.

 

„Die Hundehütte ist für den Hund, der Aufsichtsrat für die Katz.“

Hermann Josef Abs

 

„Das Vertrauen kommt zu Fuß und flieht zu Pferde.“

Volksmund

 

“DUDE: Deliver, Unite, Defeat, Energise!”

Boris Johnson

 

„Wennn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.“

Erich Kästner

 

„Auch die Bretter, die mancher vor dem Kopf trägt, können die Welt bedeuten.“

Werner Finck

 

„Das Geheimnis des Erfolgs ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“

Henry Ford

 

„Governmental policy almost everywhere today tends to assume that production will go on automatically, no matter what is done to discourage it. One of the greatest dangers to world production today still comes from government price-fixing policies. Not only do these policies put one item after another out of production by leaving no incentive to make it, but their long-run effect is to prevent a balance of production in accordance with the actual demands of consumers.”

Henry Hazlitt

 

“One function of profits is to guide and channel the factors of production so as to apportion the relative output of thousands of different commodities in accordance with demand. No bureaucrat, no matter how brilliant, can solve this problem arbitrarily. Free prices and free profits will maximize production and relieve shortages quicker than any other system. Arbitrarily fixed prices and arbitrarily limited profits can only prolong shortages and reduce production and employment.”

Henry Hazlitt

 

“Ob die Linkspartei nun eine Partei ,neuen Typs’ oder ,mit eigenem Typus’ sein mag – es ist jedenfalls eine Partei, in der immer noch viel zu viel SED steckt“

Konrad Weiß, DDR-Bürgerrechtler

 

„Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Tat.“

Chinesisches Sprichwort

 

„Die Dummheit schützt vor Schande, gleichwie die Dreistigkeit vor Armut.“

Leonardo da Vinci

 

„Wir blicken so gern in die Zukunft, weil wir das Ungefähre, was sich in ihr hin und her bewegt, durch stille Wünsche so gern zu unseren Gunsten heranleiten möchten.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Schöne Blumen wachsen langsam, nur das Unkraut hat es eilig.“

William Shakespeare

 

„Niemand unter den Tätern, die Europa durch Rechtsbrüche und Verfassungsverstöße retten wollen, bringt für diese lautlose Sprengung der Pfeiler, auf denen Europa und seine Staaten ruhten, eine so natürliche Qualifikation mit wie die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.“

Prof. Gertrud Höhler, FAZ 2.8.2012

 

Zitat zum deutschen Außenminister Heiko Mass

“With all due respect, it is time for the German foreign minister to drop his assertion that it was the lessons of Auschwitz that propelled him into public life. He clearly has not applied any of the lessons to the current situation. Instead of weakening the tyrannical, genocidal regime in Tehran, he is doing everything to strengthen Iran. His instructions to the German UN ambassador are not those of a friend of a Jewish state.”

Rabbi Abraham Cooper (Associate dean of the Simon Wiesenthal Center, 2019)

 

“Inflation discourages all prudence and thrift. It encourages squandering, gambling, reckless waste of all kinds. It often makes it more profitable to speculate than to produce. It tears apart the whole fabric of stable economic relationships. Its inexcusable injustices drive men toward desperate remedies. It plants the seeds of fascism and communism. It leads men to demand totalitarian controls. It ends invariably in bitter disillusion and collapse.”

Henry Hazlitt

 

„Threats to pandas cause more emotion than threats to the extinction of the Christians in the Middle East.”

Amin Maalouf, French-Lebanese author, Le Temps.

 

“What is prudence in the conduct of every private family, can scarce be folly in that of a great kingdom.”

“Adam Smith’s strong common sense in reply to the sophists of his time)

 

“As soon as A observes something which seems to him to be wrong, from which X is suffering, A talks it over with B, and A and B then propose to get a law passed to remedy the evil and help X. Their law always proposes to determine what C shall do for X or, in the better case, what A, B and C shall do for X…

What I want to do is to look up C….I call him the Forgotten Man…

He is the man who never is thought of. He is the victim of the reformer, social speculator and philanthropist, and I hope to show you before I get through that he deserves your notice both for his character and for the many burdens which are laid upon him.”

William Graham Sumner’s essay ‘The Forgotten Man’, 1883:

 

„Die kleinsten Sünder tun die größte Buße.“

Maria von Ebner-Eschenbach

 

„Macht ist das stärkste Rauschgift, das es gibt.“

Sebastian Haffner

 

„Diplomaten ärgern sich nie. Sie machen sich Notizen.“

Talleyrand

 

„Staaten haben keine Freunde, Staaten haben Interessen.“

Charles de Gaulle

 

„Die Geißeln der Pest, Hungersnot, Krieg und Erdbeben werden mittlerweile als eine Segnung bei den überbevölkerten Nationen gesehen, da sie das prächtige Wachsen der menschlichen Rasse zurückstutzen.“

Tertullian (römischer Historiker in seinem Buch „De Anima“ im Jahre 209 nach Christus)

 

„Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.“

Albert Camus