„Nur Narren, Lügner und Scharlatane prognostizieren Erdbeben.“

Charles Richter (Richter-Skala)

 

„Jesus ist nicht gekommen, um das Leben leicht, sondern um die Menschen groß zu machen.“

William Barclays

 

„Eure Liebe sei ohne Heuchelei. Verabscheut das Böse , haltet fest am Guten ! Seid einander in brüderlicher Liebe zugetan, übertrefft euch in gegenseitiger Achtung!“

Römer 12,9-21, Paulus

 

„Überall, wo Zwist herrschen kann, da muss es auch eine Entscheidung geben.“

Dante

 

„Führung muss man wollen.“

Alfred Herrhausen

 

„An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.“

André Kostelany

 

„Es geht nicht darum, dass man freiwillig aufs Fliegen verzichtet, oder auf den Fleischkonsum. Es geht darum, dass das System geändert wird.“

Katrin Göring-Eckardt (bei Maischberger)

 

„Die Jagd nach dem Sündenbock ist die einfachste.“

Dwight D. Eisenhower

 

„Erst wenn das Wachstum der Kredite schließlich aufhört oder sich stark verlangsamt, weil die Banken Probleme bekommen, oder weil die Bevölkerung wegen der steigenden Inflation nervös wird, stößt der Aufschwung an seine Grenzen. Sobald das Wachstum der Kredite aufhört, muss die Rechnung bezahlt werden. Die unvermeidlichen Anpassungen werden die ungesunden Überinvestitionen des Aufschwungs liquidieren und die Wirtschaft wieder verstärkt auf die Konsumgüterindustrie ausrichten. Je länger der Aufschwung gedauert hat, desto größer sind die Fehlinvestitionen, die zu liquidieren sind, und desto quälender gestalten sich die Anpassungen, die gemacht werden müssen.“

Murray N. Rothbard

 

Wir alle, mich eingerechnet, die wir geglaubt haben, die Banken hätten ein Eigeninteresse daran, das Vermögen der Anleger zu schützen, befinden uns in einem Zustand ungläubiger Schockstarre.

Alan Greenspan

 

‚Die Erfindung der Geldautomaten war die einzige nützliche Innovation der Banken.‘

Paul Volcker

 

„Ohne Allgemeinbildung der Menschen lässt sich die Freiheit nicht bewahren – und zwar aller Mensche, ob männlich oder weiblich, reich oder arm.“

John Adams (1765)

 

„Wenn im ersten Akt ein Gewehr an der Wand hängt, dann wird es im letzten Akt abgefeuert.“

Anton Tschechow

(Tschechows Gesetz)

 

„Wir lernen nicht für das Leben, sondern für die Schule.“

Seneca

 

„Die Welt ist ein wunderbares Buch, aber von wenig Nutzen für den, der nicht lesen kann.“

Carlo Goldoni.

 

„Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit. Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.“

George Orwell (Eric Arthur Blair)

 

„Die meiste Zeit geht dadurch verloren, dass man nicht zu Ende denkt.“

Alfred Herrhausen

 

„Man muss nur wenige Dinge richtig machen, solange man nicht zu viele Fehler macht.“

Warren Buffett

 

„Der Kreisel muss sich drehen, wenn er nicht umfallen will.“

Alfred Polgar

 

„Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“

Perikles

 

„Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.“

Victor Hugo

 

Virginia Bill of Rights, June 12, 1776

“Section 1: That all men are by nature equally free and independent, and have certain inherent rights, or which, when they enter into a state of society, they cannot, by any compact, deprive or divest their posterity, namely the enjoyment of life and liberty, with the means of acquiring and possessing property, and pursuing and obtaining happiness and safety.

Section 2: That all power is vested in, and consequently derived from, the people; that magistrates are their trustees and servants and at all times amenable to them.

Section 3: That government is, or ought to be, instituted for the common benefit, protection, and security of the people…And that when any government shall be found inadequate or contrary to those principles, a majority of the community has an indubitable, inalienable, and indefeasible right to reform, alter, or abolish it, in such manner as shall be judged most conducive to the public weal.

Section 6: Men…cannot be taxed or deprived of their property for public uses without their own consent or that of their representatives so elected, not bound by any law to which they have not, in like manner, assented.

Section 15: That no free government, or the blessings of liberty, can be preserved to any people but by a firm adherence to justice, moderation, temperance, frugality, and virtue and by frequent recurrence to fundamental principles.”

(vieles davon floss in die Amerikanische Verfassung ein)

 

„Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man sollte ihm nur Nahrung zumuten, die er verdauen kann.“

Winston Churchill

 

„Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.“

Johann Tetzel

 

„Man ist nicht nur verantwortlich für das was man sagt, sondern auch für das was man nicht sagt.“

Martin Luther

 

„Das Volk versteht das meiste falsch, aber es fühlt das meiste richtig.“

Kurt Tucholsky

 

„Ehe: Gegenseitige Freiheitsberaubung im beideseitigen Einvernehmen.“

Oscar Wilde

 

„Humanismus ist die Kühnheit, die uns am Ende übrig bleibt.“

Jürgen Habermas

 

„Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.“

Theodor Fontane

 

„Ein Optimist ist ein Mensch, der die Dinge nicht so tragisch nimmt, wie sie sind.“

Karl Valentin

 

 

„Wer ein Warum zum Leben hat, erträgt fast jedes Wie.“

Friedrich Nietzsche

 

„Die Göttin Zwietracht fordert stets das letzte Wort.“

Aischylos

 

„Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

Milos Zeman (Tschechischer Präsident, 2015)

 

„Wer ist ein unbrauchbarer Mann?

Der nicht befehlen und auch nicht gehorchen kann.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.“

Arthur Schopenhauer

 

„Die Fälschung unterscheidet sich vom Original dadurch, dass sie echter aussieht.“

Ernst Bloch

 

„Kapitalismus ist das, was Menschen tun, wenn man sie in Ruhe lässt.“

Kenneth Minogue

 

Ich selbst habe 1993 die Änderung des Asylrechts mitgestaltet, das seitdem besagt, daß wer aus einem sicheren Drittland kommt, bei uns kein Asylrecht hat. So steht es nicht irgendwo, sondern in Artikel 16a des Grundgesetzes! Dieser Artikel wurde nicht nur 2015 massiv gebrochen – er wird es seitdem noch immer! Und damit auch das Dubliner Übereinkommen, das das gleiche besagt…Der entscheidende Verfassungsbruch lag darin, daß die Bundesregierung seinerzeit unkontrolliert die Grenzen Deutschlands für ebenso unkontrollierte Einwanderung geöffnet hat….Wer in dieser Weise auf eigene Staatsgrenzen verzichtet, der verzichtet in der weiteren Konsequenz auf die Identität des ganzen Staates.

Rupert Scholz

 

“Times are bad. Children no longer obey their parents, and everyone is writing a book.”

Marcus Tullius Cicero (statesman, orator and writer, 106-43 BCE)

 

„Eine eitle Frau braucht einen Spiegel, ein eitler Mann ist sein eigener Spiegel.“

Françoise Sagan

 

„The notion that we can dismiss the views of all previous thinkers surely leaves no basis for the hope that our own work will prove of any value to others.

Morris R. Cohen

 

“The whole of economics can be reduced to a single sentence:

‘The art of enconomics consists in looking not merely at the immediate but at the longer effects of any act or policy; it consists in tracing the consequences of that policy not merely for one group but for all groups.’”

Henry Hazlitt